D  |  E
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

AQI Prozess | Schritt 6: Implantation

Die Implantation schließt den AQI Prozess ab.

Implantation individueller Beckenteilersatz

Der konstruierte Beckenteilersatz passt präzise in die spezifische Beckenanatomie des Patienten. Die Fixierung erfolgt mit Hilfe von Schrauben an den dafür vorgesehenen Laschenbohrungen. Der modulare Darmbeinzapfen wird bei bereits liegendem Implantat implantiert.

Implantation individueller Hüftstiel

Individuell geformte Raspeln sorgen für eine passgenaue Aufbereitung des Schaftlagers. Der individuelle Hüftstiel sitzt optimal im Knochen.

Der AQI Prozess sorgt nicht nur für einen optimierten OP-Ablauf. Die Ergebnisröntgenbilder zeigen exakt in Optimalposition sitzende Implantate; Drehpunkte und Achsen befinden sich genau an den geplanten Positionen und stellen die Achsensymmetrie auch bei derart schwierigen Versorgungen nahezu physiologisch wieder her. Fehlbelastungen werden so minimiert und die Standzeiten der Implantate erhöht.

Der AQI Prozess bietet speziell für komplexe Defekte und Anomalien präzise und zuverlässige Lösungen.

Video

Sehen Sie hier Schritt 6: Implantation im Video.